Heisinger Straße 497 · 45259 Essen · Tel. 0201 - 462275 · Email: info@zahnarzt-essen-heisingen.de
Praxisgemeinschaft Essen-Heisingen
Sie befinden sich hier:   Home » Behandlungen » Zahnästhetik

Zahnästhetik:

» zur Startseite
» Impressum
» Empfehlen Sie uns weiter!
» diese Seite drucken
» barrierefreie Version
zur Startseite Impressum Empfehlen Sie uns weiter! diese Seite drucken barrierefreie Version

Schöne Zähne - ein realisierbarer Wunsch

Ein strahlendes Lächeln macht sympathisch und symbolisiert Gesundheit und Vitalität. Aber den wenigsten Menschen ist von Natur aus ein makelloses Gebiss gegeben. Verfärbte Zähne, Zahnlücken und Zahnfehlstellungen schaffen oftmals Hemmungen, denn schöne Zähne gelten als Statussymbol. Mit den heutigen Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin können wir der Natur jedoch erheblich nachhelfen.


Bleaching - schönere Zähne in nur 11 Tagen

Kaffee, Tee, Rotwein, Medikamente oder Nikotin bewirken unschöne Verfärbungen, die wir mit einer professionellen Zahnaufhellung ("Bleaching") schonend entfernen. Dabei werden die störenden Verfärbungspigmente in hellere bzw. farblose Substanzen umgewandelt. So wird Ihre natürlich Zahnfarbe dauerhaft aufgehellt. Vor Beginn des Bleachings müssen Zähne und Zahnfleisch sauber und gesund sein. Darum erheben wir zuerst einmal einen genauen Befund und führen eine professionelle Zahnreinigung durch. Das Bleaching sollte unbedingt in einer spezialisierten Zahnarztpraxis durchgeführt werden, denn ein Bleaching in Eigenregie (mit frei verkäuflichen Produkten) kann zu äusserst fragwürdigen Ergebnissen führen.

In unserer Praxis arbeiten wir mit dem "Home-Bleaching". Wir nehmen zunächst einen Abdruck Ihrer Zähne. Davon fertigen wir eine individuelle Schiene an, in die ein Bleichmittel eingebracht wird. In der Regel tragen Sie diese Schiene ausschließlich nachts - normalerweise über einen Zeitraum von 11 Tagen. Während dieser Aufhellungsphase überwachen wir den Fortschritt in der Praxis, bis das optimale Ergebnis erreicht ist.

Bleaching schadet Ihren Zähnen nachweislich nicht und kann beliebig oft wiederholt werden - ganz nach Ihrem eigenen Wunsch! Bei guter Mundhygiene und regelmäßiger professioneller Zahnreinigung hält das Ergebnis länger als ein Jahr. Bei einer Auffrischung kann die bereits erstellte Schiene beliebig oft wiederverwendet werden. Lediglich das Bleichmittel wird ausgetauscht.


Keramische Veneers - die elegante Zahnästhetik

Schon Marilyn Monroe ließ sich ihre Zähne kurzzeitig mit hauchdünnen Keramikschalen verschönern. Heute sind die sogenannten "Veneers" eine dauerhafte Angelegenheit - und eine schonende Alternative zur Zahnkrone.

Moderne Veneers sind eine elegante und zahnsubstanz-schonende Möglichkeit, die Zahnästhetik wieder herzustellen. Die hauchdünnen Verblendschalen aus Vollkeramik werden auf die sichtbare Seite des Zahnes aufgesetzt. So können sie Verfärbungen abdecken, Lücken bzw. abgebrochene Zahnecken unsichtbar machen oder eine neue Zahnform schaffen. Sie kommen überwiegend im Bereich der Schneidezähne zum Einsatz.

Mit den Mitteln der modernen Zahntechnik sorgen wir dafür, dass ein haltbarer Verbund zwischen Zahn und Keramik geschaffen wird, der für viele Jahre einen perfekten Sitz garantiert. So belegt auch eine Universitäts-Studie, dass von 3.500 Keramikschalen selbst nach 15 Jahren noch über 90% der Verneers in perfektem Zustand sind.


Vollkeramischer Zahnersatz - natürlich und haltbar

Mit Kronen und Brücken aus Vollkeramik können wir heute fehlende oder unschöne Zahnsubstanz auf ästhetische und nahezu unsichtbare Weise ersetzen. Das Ergebnis wirkt überzeugend natürlich - es ist kein Unterschied zu den echten Zähnen erkennbar. Die früher üblichen dunklen Ränder im Zahnfleischbereich, die durch die Verwendung von Metall zwangsläufig entstanden, gehören damit der Vergangenheit an.

Ein großer Vorteil der modernen Hochleistungskeramiken ist auch ihre enorme Bruchfestigkeit. Sogar Brücken im Seitenzahnbereich können aus diesem Material angefertigt werden. Die Temperaturleitfähigkeit der Keramik ist ähnlich gering ist wie die des natürlichen Zahnschmelzes. Deshalb werden die behandelten Zähne nicht kälte- oder hitzeempfindlicher. Auch der Geschmackssinn wird nicht beeinträchtigt.

Vollkeramik ist nicht nur aus funktioneller und ästhetischer Sicht erste Wahl für einen Zahnersatz, sondern auch aufgrund der optimalen Verträglichkeit. Keramik kann weder Allergien noch elektrochemische Reaktionen auslösen. Damit ist die Keramik auch für Allergiker und elektrosensible Patienten eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Materialien.


Zahnfarbene Füllungen / Inlays - unsichtbar und vertäglich

Amalgam wird in unserer Praxis schon lange nicht mehr verwendet. Aber auch andere Metalle können eine Gefahr für Ihre Gesundheit darstellen und beispielsweise allergische Reaktionen hervorrufen. Zudem empfinden viele Patienten die deutliche Sichtbarkeit metallischer Zahnfüllungen als ästhetische Einschränkung.

Es gibt » verschiedene Möglichkeiten, einen defekten Zahn mit einer Füllung zu behandeln. Die Verwenduung von Keramik ergibt ein natürliches und ästhetisches Ergebnis. Die verwendete Keramik ist zahnfarben und lichtdurchlässig, sie steht damit dem natürlichen Zahn in nichts nach. Auch in Bezug auf die Haltbarkeit ist die Keramik anderen Materialien deutlich überlegen: sie weist die gleiche Festigkeit auf wie der natürliche Zahn. Dieser Vorteil ist vor allem im Seitenzahnbereich, der einem hohen Druck beim Kauen standhalten muss, von großer Bedeutung.


Kronen und Inlays per "Cerec" - schonend, komfortabel und schnell

Veneers, Zahnkronen und Inlays aus Vollkeramik können mit dem innovativen "Cerec"-System auch direkt in unserer Praxis hergestellt werden - und das in nur einer einzigen Behandlung! Die Bezeichnung "Cerec" steht für Ceramic Reconstrution, ein Verfahren zur computergestützten, direkten Herstellung von Keramik-Inlays, Onlays, Veneers, Teilkronen und Kronen. Einzigartig an der Methode ist die Möglichkeit, maßangefertigte Restaurierungen während der Behandlung herzustellen und sie sofort einzusetzen.

Die Behandlung ist für Sie äusserst komfortabel: zuerst machen wir per Kamera eine dreidimensionale Aufnahme des zu behandelnden Zahns. Anhand von diesem virtuellen Modell wird nun die Form des Inlays (oder der Krone) am PC konstruiert. Das angeschlossene "Cerec" fräst nun vollautomatisch das Inlay aus einem farblich passenden Keramikblock. Danach wird es sofort eingepasst und sorgfältig mit dem Zahn verklebt. Das Aushärten mit einem speziellen Licht ermöglicht eine sofortige Belastung.

Die Cerec-Behandlung schont Ihre natürliche Zahnsubstanz und ist "minimal-invasiv". Das bedeutet: es werden nur die kariösen Stellen bzw. alte Zahnfüllungen entfernt. Und statt tagelang auf die Ergebnisse aus dem Zahnlabor warten zu müssen, ist Ihr "Problem" nach einer einzigen Behandlung professionell behoben.

 


Konzept, Design, Realisation: error 404-2 webmarketing