Heisinger Straße 497 · 45259 Essen · Tel. 0201 - 462275 · Email: info@zahnarzt-essen-heisingen.de
Praxisgemeinschaft Essen-Heisingen
Sie befinden sich hier:   Home » Behandlungen » Mundgeruch

Mundgeruch-Behandlung:

zur Startseite Impressum Empfehlen Sie uns weiter! diese Seite drucken grafische Version

Mundgeruch - weit verbreitet und individuell therapierbar

Mundgeruch ist ein "Tabuthema", über das niemand gerne spricht. Nicht selten verhindern anerzogene Höflichkeit oder das eigene Schamgefühl ein Ansprechen dieses sensiblen Themas. Dabei ist Mundgeruch ("Halitose") ein sehr weit verbreitetes "Problem": jeder zweite Erwachsene leidet in unterschiedlich starker Form daran.

Häufig bemerkt man den schlechten Atem selbst gar nicht. Und in den seltensten Fällen wird man von seinen Mitmenschen darauf aufmerksam gemacht. Kommen Sie deshalb vertrauensvoll zu uns: mit gezielter Diagnostik stellen wir die Ursache fest und können ihr mit einer individuellen Therapie beikommen. In unseren speziellen Mundgeruchs-Sprechstunden nehmen wir uns Zeit für die Ursachenanalyse und schlagen Ihnen einen individuellen Behandlungsplan vor.


Mögliche Ursachen

Viele Menschen glauben, dass Mundgeruch im Magen entsteht. Tatsächlich sind die Ursachen jedoch meist im Mund-Rachenraum zu suchen - in über 85% der Fälle! Von den 300 Bakterienarten, die im Mund-Rachenraum existieren, sind rund ein Viertel für die unangenehme Geruchsbildung verantwortlich. In der Hauptsache sind dies diejenigen Bakterien, die Eiweiße zersetzen. Eiweiße sind sowohl im Speichel als auch in der Nahrung enthalten. Beim bakteriellen Eiweiß-Zersetzungsprozess werden unangenehm riechende Schwefelverbindungen freigesetzt..

Dieser an sich ganz normale Vorgang muss nicht zwingend zu Mundgeruch führen, denn die geruchsbildenden Bakterien sind in jeder Mundhöhle vorhanden. Solange ein bakterielles Gleichgewicht im Mundraum besteht, können sie keinen Schaden anrichten.

Hinzu kommt, dass die Bakterien in der Lage sind, sich zu "verstecken". So können sie sich den häuslichen Hygiene-Maßnahmen entziehen. Ein sehr beliebter Nistplatz ist der "Zungengrund", (d.h.: der Teil der Zunge, der tief in den Rachen hinein ragt). In den tiefen Furchen lagern sich Bakterien ab, die unangenehme Gerüche produzieren, wenn sie nicht regelmäßig entfernt werden. Aber auch Zahnzwischenräume, Zahnersatz (z.B. Kronen oder Brücken) oder Hohlräume in kariösen Zähnen und Zahnfleischtaschen sind beliebte Bakterienverstecke.


Unsere Mundgeruch-Sprechstunde

Unsere Sprechstunde beginnt mit einem ausführlichen Patientengespräch. Hier erörtern wir zuerst die medizinische Vorgeschichte und dokumentieren die bisherigen medikamentösen Behandlungen. Auch die "äusseren Rahmenbedingungen" des Patienten (Ernährungsverhalten, Rauchen, Stress etc.) werden ganz persönlich und diskret ausgewertet.

Anschließend erfolgt eine genaue Untersuchung der Mundhöhle (inkl. Zähne, Zunge und Rachen) sowie eine Speichel- und Zahnfleischuntersuchung. Bei Bedarf führen wir eine mikrobiologische Untersuchung des Zungenbelags durch. Die Kenntnis dieser Gesamtzusammenhänge ermöglicht es uns, ein individuelles Therapiekonzept zu erarbeiten. Dabei werden nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen des Mundgeruchs wirksam behandelt.


Individueller Therapieplan

Eine "Standard-Therapie" gegen Mundgeruch gibt es nicht. Welche Therapiemaßnahmen zum Einsatz kommen, ist immer vom individuellen Einzelfall abhängig.

Dies können z.B. immunsteigernde Maßnahmen, Entsäuerungstherapien oder eine gezielte Umstellung der Ernährung sein. Auch Mundhygiene-Schulungen, Zungenreinigung und professionelle Zahnreinigung sind ein möglicher Teil der Therapie. Durch das individuelle Therapiekonzept können wir die Mundgeruchs-Problematik langfristig beseitigen und Ihnen wieder zu einem dauerhaft frischen Atem verhelfen.

Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns! Wir beraten Sie gern - persönlich und diskret. Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen » Termin.

 


Konzept, Design, Realisation: error 404-2 webmarketing